zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

13. Dezember 2017 | 12:27 Uhr

Rostock: Öl am Hafen ausgetreten

vom

svz.de von
erstellt am 25.Feb.2016 | 22:24 Uhr

Ein geplatzter Schlauch in einem Schiffstank hat zu Ölverschmutzungen in einem Teil des Rostocker Hafens geführt. Rund 10 Liter Schweröl seien am Nachmittag ins Wasser gelangt, teilte die Wasserschutzpolizei am Donnerstagabend mit. Verletzt wurde niemand, sagte ein Sprecher. Für die Umwelt bestehe keine große Gefahr.

Experten seien mit der Beseitigung des Öls beschäftigt. Die Säuberung gehe auch am Freitagmorgen noch weiter. Bis dahin dürften keine Schiffe den Liegeplatz ansteuern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen