Rostock: Mit drei Promille zur Tankstelle gefahren - um Alkohol zu kaufen

von
20. November 2017, 14:16 Uhr

Mit drei Promille ist ein Autofahrer in Rostock am Sonntagabend zu einer Tankstelle gefahren, um dort Alkohol zu kaufen. Der 37-Jährige sei kurze Zeit später von einer Streife gestoppt worden, teilte die Polizei am Montag mit. Einen Führerschein habe der Mann bereits seit geraumer Zeit nicht mehr besessen. Damit er sich nicht wieder ans Steuer setze, seien seine Autoschlüssel eingezogen worden. Der 37-Jährige muss sich nun unter anderem wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen