Rostock: Mit 1,91 Promille auf der Bundesautobahn

von
22. Dezember 2017, 10:42 Uhr

In der Nacht von Donnerstag zu Freitag, kurz nach Mitternacht,  kontrollierten Beamte des Autobahn- und Verkehrspolizeireviers Dummerstorf in der Nähe des Autobahnkreuzes Rostock eine 35-jährige PKW-Fahrerin aus Greifswald. Die Frau fiel den Autobahnpolizisten wegen eines defekten Rücklichtes auf. Im Verlauf der Kontrolle ermittelten die Beamten dann einen Atemalkoholwert von 1,91 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angewiesen und der Führerschein im Weiteren sichergestellt. Gegen die Fahrzeugführerin wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet. Ihr wurde die Weiterfahrt untersagt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen