Rostock: Kinder bedrohen einen Erwachsenen

svz.de von
12. Juli 2015, 20:59 Uhr

Am 12.07.2015 gegen 16:20 Uhr wurden die Beamten des Polizeireviers Lichtenhagen zu einem Notfall in Rostock-Warnemünde gerufen. Von dort hatte ein 44-jähriger Mann den Notruf gewählt und mitgeteilt, dass gerade mehrere Jugendliche Am Strom einen Feuerlöscher entleert haben. Er hatte diese darauf angesprochen und ihnen den Feuerlöscher weggenommen, worauf er von einem der Jugendlichen mit einem Messer bedroht worden sei.

Die sofort nach Warnemünde entsandten Beamten konnten die 3 Personen, bei denen es sich um Kinder handelte, im Bereich der Alten Bahnhofstraße Höhe der Zufahrt zur Baustelle "Molenfeuer" feststellen. Alle 3 Kinder sind der Polizei bereits vielfach aus teilweise gleichartig gelagerten Sachverhalten bekannt. Das Messer sowie der entleerte Feuerlöscher konnten im nahen Umfeld aufgefunden werden. Weiterhin wurde vor Ort noch bekannt, dass eines der Kinder mit dem Messer den Wasserschlauch eines Toilettencontainers beschädigt hat.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Diebstahl, Missbrauch von Nothilfemitteln, Bedrohung und Sachbeschädigung aufgenommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen