zur Navigation springen

Rostock: Jugendliche legen Steine und Hölzer auf Gleisanlagen

vom

Bereits am Freitagabend, den 07.04.2017 wurde die Bundespolizeiinspektion Rostock durch den Triebfahrzeugführer des Intercity 2216 (Strecke Rostock - Stralsund) darüber informiert, dass dieser Personen am Gleis gesehen hat und diverse Gegenstände überfahren hat. Die sofort eingesetzten Beamten der Bundespolizei konnten vor Ort zwei Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren am Ereignisort antreffen. Die Ermittlungen ergaben, dass die Jugendlichen offensichtlich Steine und Hölzer auf und in das Gleisbett gelegt haben. Nachdem bei den Jugendlichen die Personalien festgestellt wurden, wurden diese an ihre Erziehungsberechtigten übergeben. Neben einer eindringlichen Belehrung hinsichtlich des gefährlichen Verhaltens der Beiden, müssen diese nun zusätzlich mit einem Ermittlungsverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr rechnen.

 

zur Startseite

von
erstellt am 10.Apr.2017 | 10:41 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen