zur Navigation springen

Rostock: Fahrradfahrerin auf der B105 angefahren und schwer verletzt

vom

svz.de von
erstellt am 09.Jan.2017 | 21:22 Uhr

Zu einem Verkehrsunfall,bei dem eine 18-jährige Radfahrerin schwer verletzt wurde, ist es am Montag in den Abendstunden auf der B105 in Rövershagen gekommen.

Nach ersten Ermittlungen befuhr ein aus dem Landkreis Rostock stammender Fahrzeugführer die B105 in Richtung Rostock. In der Ortslage Rövershagen, auf Höhe des Bahnhofs, passierte die Frau mit ihrem Fahrrad die Straße. Der 45-jährige PKW Fahrer bemerkte diese zu spät und stieß mit ihr zusammen. Die Fahrradfahrerin wurde bei dem Aufprall schwer verletzt und musste zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus nach Rostock verbracht werden.

Während der Unfallaufnahme bemerkten die eingesetzten Polizeibeamten Alkoholgeruch bei dem Fahrzeugführer. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als einem Promille. Zudem war der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Gegen den Mann wurde entsprechende Starfverfahren eingeleitet. Zur Ermittlung des genauen Unfallherganges wurde ein Sachverständiger der DEKRA hinzugezogen. Der entstandene Sachschaden an den Fahrzeugen wird auf etwa 2.600,00 Euro geschätzt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen