Rostock: Fahrradfahrer mit 2,15 Promille unterwegs

svz.de von
01. Juli 2015, 15:44 Uhr

Die Rostocker Polizei hat  in der Nacht zu Mittwoch gegen 2.30 Uhr in der Arnold-Bernhard-Straße einen betrunkenen Fahrradfahrer aus dem Verkehr gezogen, bei dem sich ein Atemalkohol von 2,15 Promille herausstellte. Die Beamten kontrollierten den 44-Jährigen nur wenige Meter vor seiner Haustür, weil sein Fahrrad kein Licht hatte. Dem Rostocker wurde für weitere Tests  vor Ort Blut abgenommen. Ein offizielles Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen