Rostock: Entwichener Patient des Maßregelvollzugs nach kurzer Suche aufgegriffen

svz.de von
10. August 2016, 07:59 Uhr

Am Dienstagabend gegen 17:55  Uhr wurde bekannt, dass ein 39-jähriger Patient des Maßregelvollzugs aus der Forensischen Klinik Rostock-Gehlsdorf bei einem begleiteten Ausgang entwichen war.

Sofort wurden umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet. Mehrere Funkstreifenwagen, ein Fährtensuchhund sowie der Polizeihubschrauber kamen zum Einsatz, um den Mann zu finden. Nach ungefähr einer Stunde konnte der Mann aufgegriffen werden. Er wurde in die Klinik zurückgebracht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen