Rostock: Einsatz von Polizei und Feuerwehr in Rostock

von
27. März 2018, 08:12 Uhr

Am 26.03.2018 um 23:41 Uhr meldete ein Bewohner des Blockmacherrings in Rostock Groß-Klein Rauch aus der Wohnung unter ihm.

Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie der Polizei suchten umgehend den potentiellen Gefahrenort auf. Vor Ort wurde festgestellt, dass eine Hausbewohnerin ihr Bett unabsichtlich durch eine Zigarette in Brand gesetzt hatte. Sie konnte selbst die Bettdecke sowie die Matratze löschen und ein Ausweiten des Feuers verhindern. Eine Nachbehandlung seitens der Feuerwehr erfolgte ebenfalls im Anschluss, um ein erneutes Entflammen der Matratze zu verhindern.

Verletzt wurde durch das Feuer sowie die Rauchentwicklung niemand. Es entstand lediglich Sachschaden am Bett.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen