Rostock: Einbruch in Bistro - Täter war noch im Objekt

svz.de von
13. Juni 2016, 09:31 Uhr

In der Nacht zu Montag gegen 00:15 Uhr wurde das Polizeirevier Rostock-Dierkow darüber informiert, dass aktuell ein Einbruch in ein Bistro in der Hinrichsdorfer Str. im Stadtteil Dierkow stattfindet. Sofort wurden Streifenwagen zum Tatort entsandt, die etwa 3 min später eintrafen. Es konnte ein eingeschlagenes Seitenfenster festgestellt werden. Kurz darauf bemerkten die Beamten eine männl. Person im Inneren des Imbisses. Dieser öffnete von Innen die Eingangstür und kam mit erhobenen Händen heraus. Die Person ließ sich widerstandlos festnehmen. Nachdem er zunächst weder Angaben zu seiner Person noch zu der Tat machte, musste man zunächst die Identität des Täters ermitteln. Als er jedoch einen Beamten aus einem früheren Aufeinandertreffen erkannte, wurde er etwas redseliger. Es stellte sich heraus, dass der Täter für die Polizei kein Unbekannter ist. Er ist in der Vergangenheit bereits mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Der nun als 21jähriger Dierkower identifizierte Täter wurde dem Kriminaldauerdienst des Kriminalkommissariats Rostock überstellt. Die Kriminalpolizei nahm sofort die Ermittlungen wegen des Verdachts des Diebstahls in besonders schwerem Fall auf. Der Betreiber des Imbisses erschien am Tatort und leitete Maßnahmen zur Wiederherstellung der äußeren Sicherheit ein. Bemerkenswert an dem Fall ist, dass der Täter nur etwa eine Stunde zuvor eine Anzeige wegen Diebstahls seiner Geldbörse bei der Polizei erstattete.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen