Rostock: Drogen im Rucksack und Fahrrad gestohlen

svz.de von
29. Mai 2017, 13:28 Uhr

Rostocker Polizisten haben Drogen im Rucksack eines Mannes gefunden. Der 30-Jährige war wegen eines unbeleuchteten Fahrrads im Stadthafen am Samstag kontrolliert worden und versuchte zu fliehen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Nachdem sie ihn gestellt hatten, kontrollierten die Beamten seinen Rucksack und fanden neben einem verbotenen Elektroschocker auch verschiedene verbotene Substanzen, hieß es weiter. Außerdem stellten sie fest, dass das Fahrrad des Mannes seit 2015 als gestohlen gemeldet war und ein offener Haftbefehl wegen einer nicht gezahlten Geldstrafe gegen ihn vorlag. Die Strafe bezahlte der Mann jedoch vor Ort. Die Polizei ermittelt nun wegen Verstoßes gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen