Rostock: Diesel abgezapft, Autoscheiben eingeschlagen

svz.de von
28. September 2015, 15:48 Uhr

Nachdem am vergangenen Wochenende vermehrt Kfz-Straftaten zu verzeichnen waren, ermittelt jetzt das Kriminalkommissariat Rostock. Bereits am Freitag wurde bei einem Autohandel in der Südstadt der Diebestahl von Autoreifen festgestellt. Unbekannte hatten von fünf Neufahrzeugen und einem Gebrauchtwagen der Marke Audi die Aluräder abmontiert.

Im Verlauf des Wochenendes gab es dann neun weitere Straftaten rund ums Auto. Zwei Fahrzeuge wurden komplett entwendet – ein VW-Bus von einem  Parkplatz bei Torfbücke und ein Hyndai  aus dem Kurt-Schumacher-Ring. Bei drei Fahrzeugen schlugen unbekannte Täter die Seitenscheiben ein und entwendeten daraus Gegenstände. So wurde aus einem Lkw, der in der Erich-Schlesinger-Straße stand, eine Tasche gestohlen, ebenso aus einem VW Golf in der Tierfelder Straße. Das Navigationsgerät bauten unbekannte Diebe bei einem Mercedes Vito aus, der in Dierkow abgestellt war.

Dieseldiebe zapften zudem im Schutz der Dunkelheit Kraftstoff bei insgesamt vier Fahrzeugen ab – am Mühlendamm und in den Südstadt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen