Rostock-Dierkow: Spielende Kinder und Schubkarre im Gleis

svz.de von
09. Mai 2017, 14:44 Uhr

Spielende Kinder und eine Schubkarre im Gleis, so die Mitteilung der Notfallleitstelle der Deutschen Bahn am gestrigen Nachmittag den 08.05.2017 gegen 17:30 Uhr an die Bundespolizeiinspektion Rostock. Eine Streckensperrung wurde bereits veranlasst.

Die sofort eingesetzten Beamten der Bundespolizei konnten dann auch drei Kinder im Alter von 11 und 12 Jahren spielend im Gleisbereich am ehemaligen S-Bahnhaltepunkt Rostock-Dierkow feststellen. Zudem befand sich in unmittelbarer Nähe eine Schubkarre im Gleisbett. Nach Aussagen der Kinder sollen Jugendliche die Schubkarre ins Gleisbett geworfen und sich danach entfernt haben. Die Bundespolizei hat hierzu die Ermittlungen aufgenommen.

Die drei Kinder wurden ihren Erziehungsberechtigten mit einer entsprechenden Belehrung übergeben. In diesem Zusammenhang weist die Bundespolizeiinspektion Rostock nochmals ausdrücklich, neben dem Verbot, auch auf die extremen Gefahren beim Aufenthalt an und auf Bahnanlagen hin. Eltern werden gebeten, ihre Kinder für die Gefahren besonders zu sensibilisieren, damit Schlimmeres vermieden werden kann.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen