Rostock: Bundespolizei schnappt gesuchten Litauer im Seehafen

svz.de von
04. März 2014, 10:04 Uhr

Heute Nacht gegen 03:40 Uhr fiel den Bundespolizisten im Rahmen einer Routinekontrolle ein litauischer PKW im Bereich des Seehafens Rostock auf. Bei der polizeilichen Überprüfung der Insassen stellten die Bundespolizisten fest, dass nach einem der Männer gefahndet wurde.

Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der 36-jährige Mann aus Litauen durch die litauischen Behörden mit einem Europäischen Haftbefehl wegen Eigentumsdelikte gesucht wird. Der europäische Haftbefehl wurde vollstreckt und der Mann in Haft genommen. Der Generalstaatsanwalt ist für das weitere Auslieferungsverfahren zuständig.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen