Rostock: Betrunkener flieht mit Auto vor der Polizei

svz.de von
31. Juli 2014, 07:30 Uhr

Die Rostocker Polizei hat sich am Mittwoch eine Verfolgungsjagd mit einem 28-jährigen Mann geliefert. Der Mann habe mit seinem Auto die Flucht ergriffen, als die Beamten ihn wegen des Verdachts auf einen kurz zuvor gemeldeten Übergriff mit einem Messer kontrollieren wollten, sagte ein Sprecher der Polizei am Donnerstag.

Der Wagen kam erst zum Stehen, als er nach mehreren waghalsigen Überholmanövern mit zwei Fahrzeugen kollidierte. Der 28-Jährige sowie zwei weitere Fahrzeuginsassen wurden festgenommen. Alle drei waren stark betrunken. Der Schaden beläuft sich auf mehr als 10 000 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen