Rostock: Auto fängt Feuer

von
01. Juni 2015, 07:51 Uhr

m Montag  gegen 02:45 Uhr bemerkte der Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Warnemünder Bahnhofstraße, dass ein geparktes Auto vor der Eingangstür brennt. Er informierte sofort den Polizeinotruf.

Die Kameraden der Berufsfeuerwehr Rostock verhinderten ein Übergreifen des Feuers auf das Wohngebäude. Vorsorglich mussten die drei Mieter ihre Wohnungen kurzzeitig verlassen. Sie konnten nach Beendigung der Löscharbeiten gegen 3.30 Uhr wieder in das Wohnhaus zurückkehren.

Personen wurden nicht verletzt, jedoch entstand durch die Hitze des Brandes Sachschaden am Gebäude. Die Höhe des entstandenen Schadens am Pkw sowie am Wohnhaus bleibt noch zu ermitteln. Die Rostocker Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Ursache des Brandes aufgenommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen