Rostock: Auto fährt auf Stauende auf - sieben Verletzte

von
03. Juni 2015, 07:55 Uhr

Rostock: Sieben Menschen sind bei einem Auffahrunfall in Rostock verletzt worden. Ein 62 Jahre alter Mann hatte am Dienstag das Ende eines Staus übersehen und war mit seinem Wagen auf die stehenden Autos geprallt. Dabei schob er die zwei Autos vor ihm aufeinander. Fünf Frauen und der 62-Jährige verletzten sich leicht, erklärte die Polizei. Die Ehefrau des Unfallfahrers musste schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen