Rostock: Auto brennt aus

svz.de von
17. Mai 2018, 08:53 Uhr

Heute Nacht wurde die Feuerwehr gegen 0.40 Uhr aufgrund eines Feuers in der Tiefgarage der Yachthafenresidenz in Hohe Düne alamiert. Durch die eintreffenden Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehr Warnemünde sowie der Feuerwehr des Marinestützpunktes wurde ein brennender BMW festgestellt und gelöscht. An dem PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Durch die starke Hitzentwicklung wurden in der Tiefgarage verlaufende Versorgungsleitungen des Gebäudes beschädigt und das betreffende Parkdeck verrußt. Personen kamen durch das Feuer nicht verletzt. Der Gesamtschaden wird auf etwa 80000 Euro geschätzt.

Die Brandursache ist bislang unbekannt. Zur Klärung wurde der Kriminaldauerdienst Rostock hinzugezogen. 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen