Rostock: Anonymer Hinweis nach Frisörüberfall bringt neue Ermittlungsansätze

<p>Zeugenaufruf Frisörüberfall</p>
Foto:

Zeugenaufruf Frisörüberfall

svz.de von
27. Juni 2016, 11:48 Uhr

Seit zwei Monaten ermittelt die Rostocker Kriminalpolizei zu dem Raubüberfall auf einen Frisörsalon in Rostock / Lichtenhagen. Dabei hatten zwei maskierte Männer mit vorgehaltener Waffe mehrere Hundert Euro Bargeld erbeutet. Zwei Angestellte des Salons in der Güstrower Straße erlitten infolge des Überfalls einen Schock.

Nachdem der Zeugenaufruf der Kriminalpolizei vom 18.04.2016 zunächst nicht die erhofften Hinweise aus der Bevölkerung erbrachte, gibt es jetzt neue Ermittlungsansätze durch einen anonymen Hinweis, der beim Polizeirevier in Lichtenhagen einging. Die Kriminalisten haben deshalb die Ermittlungen ausgeweitet.

Zusätzlich bittet die Polizei weiterhin um Mithilfe aus der Bevölkerung, um die Straftat schnellstmöglich aufzuklären. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst (KDD) in Rostock, Ulmenstraße 54 unter der Telefonnummer 0381 / 4916-1616, jede andere Polizeidienststelle oder auch die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen