Rostock: Alkoholisierte Männer erregen öffentliches Ärgernis durch sexuelle Handlungen

von
07. Oktober 2018, 17:49 Uhr

Nach einem Bürgerhinweis konnten Polizeibeamte am Sonntagnachmittag gegen 15:40 Uhr am Warnemünder Strand zwei Personen im Alter von 17 und 22 Jahren feststellen. Zuvor hatten Zeugen die Polizei darüber informiert, dass eine Gruppe von vier alkoholisierten Männern Passanten belästigen. Zwei Personen der Gruppe zogen sich nackt aus und zeigten ihr entblößtes Geschlechtsteil vorbeiziehenden Passanten. Der 17-jährige beleidigte zudem eine Zeugin. Bei ihm ergab ein durchgeführter Atemalkoholtest ein Ergebnis von 0,91 Promille.

Gegen den tatverdächtigen 17-Jährigen wurden eine Strafanzeige wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses und Beleidung aufgenommen. Zwei weitere Personen der Gruppe konnten nicht mehr festgestellt werden.

Sollten weitere Zeugen Hinweise zu der Tat haben, werden diese gebeten, sich über die Internetwache www.polizei.mvnet.de oder unter 0381-77070 an das Polizeirevier in Rostock-Lichtenhagen zu wenden.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 75.000 Schüler und Lehrer in Mecklenburg-Vorpommern erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen