Rostock: 18-Jährige nach Silvesterparty verstorben

von
05. Januar 2016, 14:20 Uhr

Die Rostocker Kriminalpolizei ermittelt derzeit in einem Todesfall. Eine 18-Jährige ist in der Silvesternacht aus noch ungeklärter Ursache verstorben. Die Frau brach  gegen 3.30 Uhr  in einem Rostocker Szeneclub zusammen. Trotz sofort eingeleiteter Maßnahmen verstarb die Frau wenig später in einem Rostocker Krankenhaus.

Warum die 18-Jährige zusammenbrach und ob möglicherweise der Konsum von Drogen die Todesursache ist, wird derzeit ermittelt. Das Ergebnis der toxikologischen Untersuchung steht aus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen