Rostock: 13-Jährige skandiert ausländerfeindliche Parolen

svz.de von
23. Juli 2015, 08:27 Uhr

Am Mittwochnachmittag kam es in Rostock-Warnemünde zu ausländerfeindlichen Rufen einer 13-jährigen aus Nordrhein-Westfalen. Das Mädchen war in Begleitung einer 13- und einer 15-jährigen Bekannten auf der Westmole am Warnemünder Strand unterwegs. Auf Höhe einer Gruppe ausländischer Personen rief sie "Ausländer raus" und "Sieg Heil", dabei hob sie noch ihren Arm zum Hitlergruß. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurden die Mädchen durch die Polizei an ihre Eltern übergeben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen