zur Navigation springen

Ribnitz-Damgarten: 67-Jähriger nach Eisausflug auf Saaler Bodden weiter vermisst

vom

svz.de von
erstellt am 16.Feb.2017 | 15:12 Uhr

Nach einem Ausflug auf das Eis des Saaler Boddens bei Ribnitz-Damgarten (Landkreis Vorpommern-Rügen) wird seit Mittwoch ein Rentner vermisst. Es handelt sich um einen 67 Jahre alten Mann aus der Stadt, wie eine Polizeisprecherin am Donnerstag sagte. Der Mann soll am Mittwoch zuletzt mit Schlittschuhen auf dem Eis gesehen worden sein. Die Suche sei aber trotz eines Großaufgebotes am Mittwoch und auch am Donnerstag erfolglos geblieben.

Passanten hatten am Mittwochnachmittag das Fahrrad des Mannes mit Tasche am Hafen in Ufernähe gefunden, dazu eine Jacke. Es müsse befürchtet werden, dass der Mann weiter draußen auf dem Gewässer eingebrochen sein könnte. Ermittlungen im Umfeld des allein lebenden Mannes und in dessen Wohnung hätten keinen Erfolg gebracht. Am Nachmittag wurden Spürhunde nahe der Wohnung und am Hafen eingesetzt.

Der Südteil des riesigen Saaler Boddens wird Ribnitzer See genannt, dort wurde am Hafen das Rad gefunden. Der Bodden hat am Rand viel Eis, ist aber nicht ganz zugefroren wie etwa die Müritz oder das Stettiner Haff. An der Ostseeküste gab es deutlich weniger Frost als im Süden Mecklenburg-Vorpommerns.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen