zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

24. November 2017 | 07:00 Uhr

Rehna: Festnahme nach schwerer Brandstiftung

vom

svz.de von
erstellt am 02.Mär.2017 | 07:42 Uhr

Ein 31-jähriger Tatverdächtiger aus Rehna versuchte mittels einer selbstgebauten Fackel die Außenseite der Hauseingangstür eines Mehrfamilienhauses in Brand zu setzen. An der Tür wurde eine zirka 10cm x 30cm große Brandstelle erzeugt. Die Tür brannte jedoch nicht eigenständig weiter. Ein hinzugeeilter Mieter des Hauses löschte die noch brennende Fackel, die vor der Tür am Boden lag. Der Tatverdächtige wurde am Tatort festgenommen und befindet sich derzeit in polizeilichem Gewahrsam. Er war zum Tatzeitpunkt erheblich alkoholisiert. Zu möglichen Motiven können momentan noch keine Angaben gemacht werden. Der Kriminaldauerdienst aus Wismar hat die Ermittlungen vor Ort übernommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen