Raub in Wismar

von
22. November 2017, 07:37 Uhr

Am 21.11.2017 um ca. 23:30 Uhr ereignete sich ein Raubdelikt in Wismar. Der 36-jährige Geschädigte war fußläufig vom BURGER KING in Richtung NORMA unterwegs. Auf Höhe des Containerstellplatzes an der Tierparkpromenade wurde er von einer unbekannten männlichen Person angesprochen. Der männliche Tatverdächtige forderte vom Geschädigten Zigaretten und Bargeld. Als der Geschädigte diese Herausgabe verneinte, wurde er durch den Tatverdächtigen mit der Faust niedergeschlagen. Hierdurch wurde der Geschädigte kurzzeitig bewusstlos. Anschließend entwendete der Tatverdächtige den Rucksack sowie das mitgeführte Essen des Geschädigten. Der Angegriffene erlitt durch den Faustschlag eine stark blutende Platzwunde sowie eine Gesichtsschwellung und musste sich in ärztliche Behandlung begeben.

Der Tatverdächtige kann wie folgt beschrieben werden:

  • männlich
  •    Alter ca. 25-30 Jahre
  •    Größe: ca. 1,80 m
  •    Bekleidung: dunkles Oberteil mit Kapuze, dunkle Stoffhose
  •    Sprache: deutsch

Zeugen, welche Beobachtungen zum Sachverhalt gemacht haben oder weitere sachdienliche Information mitteilen können, werden gebeten sich beim Polizeihauptrevier Wismar unter der Telefonnummer 03841/2030 zu melden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen