Pritzwalk: Rechtsradikale Parolen und Musik

svz.de von
16. Dezember 2013, 18:22 Uhr

Zeugen meldeten am Sonntag gegen 12.25 Uhr lautstarke, offenbar rechtsradikale Musik aus einer Wohnung in der Pritzwalker Nordstraße. Zudem hörten sie, dass dort rechte Parolen gerufen wurden. In einer  ersten Befragung konnte ermittelt werden, dass ein Mann  die Parole „Sieg Heil“ geschrien hatte. In der Wohnung wurden neben der Mieterin noch zwei Männer angetroffen und die Personalien erhoben. Polizeibeamte nahmen  eine Strafanzeige wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen auf. Wie die Polizeidirektion Neuruppin gestern mitteilte, dauern die  Ermittlungen an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen