Plau: Hund liebt Boot - Polizei muss helfen

von
15. Juni 2015, 16:06 Uhr

Zu einem ungewöhnlichen Hunde-Vorfall  wurden  die Beamten der Wasserschutzpolizeistation Plau am Wochenende gerufen. Ein zunächst herrenloser Deutsch Kurzhaar sprang im Uferbereich des Plauer Sees auf ein Sportboot und wollte dieses partout nicht mehr verlassen. Der betroffene Sportbootführer wusste sich nicht anders zu helfen und rief daraufhin die Polizei. Der Hundebesitzer konnte jedoch schnell ermittelt werden und holte seinen Ausreißer ab. Somit gab’s gleich drei Glückliche auf einmal: Hund, Herrchen und Freizeitskipper…

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen