Plau am See: falsche Polizistin am Telefon

von
14. März 2018, 10:35 Uhr

In den späten Abendstunden des 13. März 2018 sind bisher drei Anrufe einer falschen Polizistin in Plau am See angezeigt worden. Die Anruferin stellte sich als Polizistin der örtlichen Polizeidienststelle vor und versuchte unter der Legende, dass es Einbrüche in der Nachbarschaft gegeben hat, Angaben zu Vermögensverhältnissen von den Angerufenen zu erfahren. Diese reagierten richtig und waren ab Anfang an misstrauisch, sodass es zu keinem Schaden kam.

Geben Sie keine Informationen am Telefon heraus! Im Zweifel rufen Sie Ihre örtliche Polizeidienststelle oder den Notruf der Polizei unter 110 an. Informieren Sie Ihre älteren Angehörigen, Verwandten und Nachbarn über diese Betrugsmasche.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen