zur Navigation springen

Plaatz: Hoher Schaden bei Sprengung eines Fahrkartenautomaten

vom

svz.de von
erstellt am 17.Dez.2014 | 17:04 Uhr

Bislang unbekannte Täter haben bei der Sprengung eines Fahrkartenautomaten in Plaaz bei Güstrow einen Schaden von rund 20 000 Euro angerichtet. Nach aktuellem Stand der Ermittlungen sei bei der Tat auch die Geldscheinkassette mit einer unbekannten Geldsumme entwendet worden, teilte die Bundespolizei am Mittwoch mit. Der Lokführer eines vorbeifahrenden Regionalexpresses habe am Morgen den Schaden entdeckt und gemeldet. Die Sprengung sei offensichtlich durch Feuerwerkskörper mit starker Sprengkraft herbeigeführt worden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen