Perleberg: War das Bier mit Drogen versetzt?

von
04. April 2017, 15:46 Uhr

Vergangener Sonnabendnachmittag: Ein junger Mann, 19 Jahre alt, war beim Fußball auf dem Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark in der Berliner Straße. Und während der Ball auf dem Feld rollte, holten Begleiter des 19-Jährigen immer mal wieder eine Runde Bier für alle. Auf dem Heimweg nach dem Spiel wurde dem jungen Mann übel und er erlitt Schweißausbrüche. Mit dem Rettungswagen musste er daraufhin ins Kreiskrankenhaus gebracht werden. Die Untersuchung ergab dort, dass der 19-Jährige unter dem Einfluss von Drogen stand. Er selbst nimmt nach eigenen Angaben keine Drogen und geht davon aus, dass ihm diese mit dem Bier verabreicht wurden, heißt es im Bericht der Polizeidirektion  Nord. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen