Penzlin: Bei Schweißarbeiten Dach in Brand gesetzt

von
06. April 2020, 06:16 Uhr

Ein Hauseigentümer hat bei Schweißarbeiten in Penzlin (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) das Dach seines Wohnhauses in Brand gesetzt. Zuerst habe sich am Sonntagnachmittag der Dachstuhl der Veranda entzündet und dann das Hauptdach, teilte die Polizei mit. Die Einsatzkräfte konnten den Brand in kurzer Zeit löschen. Das Haus sei derzeit unbewohnbar. Der Schaden liege bei rund 40.000 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen