Pasewalk: Mofa-Fahrer unter erheblicher Einwirkung von Alkohol festgestellt

von
10. August 2020, 07:20 Uhr

Am 09.08.2020 gegen 21:50 Uhr stellte eine Funkstreifenwagenbesatzung des Polizeihauptrevieres Pasewalk während ihrer Streifenfahrt im Gemeindewiesenweg in 17309 Pasewalk einen Mofa-Fahrer fest, welcher die Straße in Schlangenlinien befuhr. Die Beamten entschlossen sich, den Fahrzeugführer einer Verkehrskontrolle zu unterziehen und hielten das Fahrzeug an. Während der Kontrolle stellten die Beamten bei dem 27-jährigen deutschen Fahrzeugführer Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,71 Promille. Daraufhin wurde dem Mofa-Fahrer die Weiterfahrt untersagt und eine beweissichernde Blutprobenentnahme durchgeführt. Bei dem geführten Fahrzeug handelte es sich um ein Mofa der Marke Mini Calitto, für welches keine Pflichtversicherung vorlag. Gegen den Fahrzeugführer wurde Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz erstattet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen