Parchimer Reifendieb an der Oder geschnappt

svz.de von
07. März 2014, 16:27 Uhr

Die Bundespolizei hat gestern bei Frankfurt an der Oder einen mutmaßlichen Reifendieb vorläufig festgenommen.  Der 41-jährige Verdächtige befindet sich im Polizeigewahrsam. Dem Mann wird   vorgehalten, in der Nacht zum Freitag bei einem Einbruch in ein Parchimer Autohaus beteiligt gewesen zu sein. Aus einem dortigen Lagercontainer wurden nach bisherigen Erkenntnissen über 50 Pkw- Kompletträdersätze im Wert von mindestens 30 000 Euro gestohlen. Bundespolizisten hatten am frühen Freitagmorgen beim 41-Jährigen   eine Routinekontrolle durchgeführt. Dabei  stellten sie fest, dass das Fahrzeug bis unter das Dach mit Reifen und Rädern beladen war. Einen Herkunftsnachweis für diese Fracht konnte der Fahrer nicht vorlegen. Eine Markierung an einem der Reifen führte die Beamten schließlich nach Parchim, wo der Einbruch am Morgen entdeckt wurde.

Die Polizei geht davon aus, dass der Verdächtige den Einbruch nicht allein verübt hat. Denn im Parchimer Autohaus wurden mehr Räder gestohlen als sich  im Fahrzeug befanden. Die Ermittlungen hierzu laufen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen