zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

19. November 2017 | 15:01 Uhr

Parchim: Steinwürfe auf Regionalbahn

vom

svz.de von
erstellt am 10.Jul.2017 | 11:58 Uhr

Der Triebfahrzeugführer der Regionalbahn 68957 der OEDG meldete der Bundespolizei, dass der Zug kurz vor Einfahrt in den Bahnhof Parchim am 09.07.2017 gegen 23:20 Uhr offensichtlich mittels Steine beworfen wurde. Einer dieser Steine traf die Frontscheibe des Triebfahrzeuges, konnte diese aber nicht durchdringen, so dass niemand verletzt wurde. Laut Aussage des Triebfahrzeugführers konnte er kurz vor dem Bewurf auf der Straßenbrücke Schwarzer Weg zwei dunkel gekleidete Personen erkennen, welche sich rasch entfernten.

Die Bundespolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffes in den Bahnverkehr aufgenommen. Die Bundespolizei sucht  Zeugen zu diesem Vorfall:

Wer kann Hinweise zu dieser Straftat (Nacht vom 09.07.2017 gegen 23:00 bis 24:00 Uhr) machen? Die Bundespolizeiinspektion Rostock nimmt diese unter der Telefonnummer:  0381 / 2083 - 111 oder  - 112 entgegen. Darüber hinaus können Hinweise jederzeit über die kostenfreie Hotline der Bundespolizei Tel. 0800 6 888 000 oder jede andere Polizeidienststelle gegeben werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen