Parchim: Mitarbeiter in Flüchtlingsheim bedroht

svz.de von
04. April 2017, 11:18 Uhr

Polizisten haben in Parchim (Kreis Ludwigslust-Parchim) einen Mitarbeiter einer Flüchtlingsunterkunft aus einer bedrohlichen Lage befreit. Wie ein Polizeisprecher am Dienstag erklärte, wurde der 44 Jahre alte Mann am Montag von vier Jugendlichen in der Unterkunft für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge angegriffen. Der Mitarbeiter habe sich noch in einem Büro einschließen und Hilfe rufen können. Die Angreifer hätten Mobiliar einer Küche zertrümmert. Polizisten hätten die zwischen 15 und 17 Jahre alten Jugendlichen gefesselt.

Sie hätten von dem Mitarbeiter Verbesserungen ihrer Unterkunftssituation verlangt und mit Gewalt gedroht. Die Jugendlichen seien dem Kreis übergeben und auf andere Heime verteilt worden. Gegen sie werde wegen Sachbeschädigung und versuchter Erpressung ermittelt, hieß es.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert