Parchim: Betrunken übers Maisfeld

svz.de von
24. Juli 2015, 15:01 Uhr

Ein 51-Jähriger ist betrunken mit einem Kleintransporter über ein Maisfeld im Kreis Ludwigslust-Parchim gefahren und hat dort seine „Visitenkarte“ hinterlassen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, verlor der Mann am Donnerstagabend auf dem Acker bei Klein Niendorf das vordere Kennzeichen. Zeugen informierten die Polizei über die Trunkenheitsfahrt.

Die Beamten zogen den mit zwei Personen besetzten Transporter aus dem Verkehr. Sie maßen beim Fahrer einen Atemalkoholwert von 2,8 Promille. Im Auto fanden die Beamten mehrere Schnaps- und Bierflaschen. Den Führerschein konnten die Polizisten nicht einziehen - der Mann hatte gar keinen. Sie stellten die Fahrzeugschlüssel sicher und nahmen eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis auf.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen