zur Navigation springen

Nordwestmecklenburg: Gleich drei Fahrer unter Drogen am Steuer

vom

svz.de von
erstellt am 10.Dez.2015 | 15:31 Uhr

Mitarbeiter des Polizeihauptrevieres Wismar stellten am Mittwochnachmittag insgesamt drei Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln fest.

Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle gegen 12.25 Uhr in Dorf Mecklenburg fielen den Beamten bei der Überprüfung der Fahrtüchtigkeit des 32-jährigen Seat-Fahrers Ausfallerscheinungen auf, welche auf die missbräuchliche Einnahme von Betäubungsmitteln hindeuteten. Ein durchgeführter Drogenvortest bestätigte den Verdacht und zeigte eine Beeinflussung durch Cannabis-Produkte an.

Nur wenige Stunden später wurde gegen 16.10 Uhr im Bereich Boiensdorf der 29-jährige Fahrer eines VW-Transporters kontrolliert. Auch hier konnten zunächst Ausfallerscheinungen festgestellt werden. Der Drogenvortest zeigte ebenfalls den Konsum von Cannabis an. In beiden Fällen folgten Blutprobenentnahmen im Sana Hanse-Klinikum, die Fertigung einer Ordnungswidrigkeitenanzeige und die Untersagung der Weiterfahrt.

Gegen 18.20 Uhr erschien eine Angehörige eines zuvor festgestellten Fahrzeugführers auf der Wache im Polizeihauptrevier Wismar, um diesen mit ihrem Pkw abzuholen. Was die Frau zu diesem Zeitpunkt jedoch nicht wusste war, dass sich dieser bereits in einem Zug auf dem Weg nach Hause befand. Die Beamten konnten bei der Gesprächsführung Anzeichen einer missbräuchlichen Einnahme von Betäubungsmitteln feststellen. Der durchgeführte Drogenvortest zeigte die Einnahme von Cannabis-Produkten an, was die Frau auch zugab. Auch hier folgten die entsprechenden weiteren polizeilichen Maßnahmen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen