Nienmark: Schülerin bei Unfall in Graben geschleudert

von
12. Januar 2016, 16:01 Uhr

Bei einem schweren Verkehrsunfall  in Niemark ist gestern eine 18-jährige Schülerin heftig verletzt worden. Sie wechselte gegen 7 Uhr  die dortige Landesstraße, um zur Haltestelle ihres Schulbusses zu gelangen. Dabei übersah sie nach ersten Erkenntnissen der Polizei einen herannahenden VW Polo aus Richtung Mühlen Eichsen.  Die 58-jährige Fahrerin konnte den Kleinwagen  nicht mehr rechtzeitig bremsen, es kam zum Zusammenstoß. Durch den  Aufprall wurde die Fußgängerin in den Straßengraben geschleudert. Sie musste mit Verletzungen im Bereich der Hüfte ins Krankenhaus nach Schwerin gebracht werden.  Der geschätzte Schaden am Wagen liegt bei 2500 Euro, so die Polizei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen