zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

13. Dezember 2017 | 10:25 Uhr

Neustrelitz: Zwei weitere Pkw angegriffen

vom

svz.de von
erstellt am 29.Feb.2016 | 11:03 Uhr

Am 23.02.16 gaben wir bekannt, dass unbekannte Tatverdächtige auf die Motorhaube eines Pkw, welcher in der Carlstraße Neustrelitz geparkt war, ein Hakenkreuz ritzten. Angezeigt wurde diese Straftat am 22.02.16.

An diesem Wochenende wurden zwei weitere Beschädigungen von Fahrzeugen angezeigt. Beide Pkw waren ebenfalls in der Carlstraße in Neustrelitz abgestellt. In der Zeit vom 27.02.16, 19:00 Uhr zum 28.02.16, 11:00 Uhr wurde auf die Motorhaube eines Opel Corsa ein 30 cm x 30 cm großes Hakenkreuz geritzt. Am 28.02.16, gegen 17:00 Uhr, wurde eine weitere Tat angezeigt.  Auf die Motorhaube eines VW Golf wurde durch unbekannte Täter ein 35 cm x 40 cm großes Hakenkreuz geritzt. Die Tatzeit konnte bisher noch nicht eingegrenzt werden. Die Schadenshöhe beträgt jeweils etwa 500 Euro.

Das Einritzen oder sonstiges Anbringen von Hakenkreuzen ist kein "bloßer Vandalismus", sondern stellt ein Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen gem. § 86a StGB dar und kann mit einer Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft werden.

Der polizeiliche Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Neubrandenburg hat auch in diesen beiden Fällen die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung aufgenommen.

Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter 0395/5582-2224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen