Neustrelitz: Verkehrsunfall unter dem Einfluss von Alkohol

von
30. November 2017, 19:29 Uhr

Am 30.11.2017 ereignete sich gegen 16:40 Uhr ein Auffahrunfall zwischen zwei PKW der Marke Opel in der Hohenzieritzer Straße in Neustrelitz. Beide Fahrzeuge befuhren die Straße aus Richtung Innenstadt kommend in Richtung Kreuzung Knotenpunkt Nord (B 193). Auf Höhe der dortigen Lichtzeichenanlage musste der 58-jährige Fahrzeugführer aufgrund des Lichtzeichens Rot verkehrsbedingt anhalten. Diesen Anhaltevorgang bemerkte der 51-jährige Zafira-Fahrer zu spät und fuhr auf den Opel Movano auf.

Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 2.500 EUR. Das Fahrzeug des Verursachers musste vor Ort durch ein Bergungsunternehmen abgeschleppt werden. Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme wurde bei dem 51-Jährigen Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Eine Atemalkoholprüfung ergab einen Wert von 2,8 Promille, sodass ein eine Blutprobenentnahme durchgeführt werden musste. Verletzt wurde bei dem Verkehrsunfall glücklicherweise niemand. Der Führerschein verbleibt vorsorglich bei der Polizei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen