Neustrelitz: Alkoholisierter Fahrer schwer verletzt nach Unfall

von
23. Juni 2019, 08:39 Uhr

Am späten Samstagabend erhielt die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg gegen 22.45 Uhr den Hinweis auf einen Verkehrsunfall mit verletzter Person unter Beteiligung eines Pkw in der Ortslage Neustrelitz.

Demnach befuhr der 63-jährige alkoholisierte Fahrzeugführer mit seinem Peugeot 206 die Wilhelm-Stolte-Str. aus Alt-Strelitz kommend in Richtung Ampelkreuzung B 96. In der davor befindlichen Linkskurve verlor der Fahrzeugführer die Kontrolle über seinen Pkw und streifte mit der rechten Fahrzeugseite die Schutzplanke über einen Bereich von etwa fünf Metern. Im Anschluss fuhr er in den Kreuzungsbereich ein, drehte sich leicht nach links und kollidierte frontal mit dem Mast der Ampel in Fahrtrichtung B 96 Umgehungsstraße. Aufgrund der Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug nach rechts auf das Fahrbahnbankett geschleudert.

Trotz ausgelöster Airbags verletzte sich der Fahrzeugführer schwer am Kopf, da es zur Berührung mit der Frontscheibe auf der Beifahrerseite kam. Zur Behandlung der Verletzungen wurde der Fahrzeugführer in das Krankenhaus Neustrelitz verbracht.

Aufgrund des starken Alkoholgeruches in der Atemluft und einer durchgeführten Atemalkoholkontrolle mit einem Wert von 1,56 Promille erfolgte dort auch eine Blutentnahme.

Der Führerschein des Fahrzeugführers wurde sichergestellt. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden und es erfolgte die Bergung durch ein Abschleppunternehmen.

Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 6000 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen