Neustadt-Glewe: Ultraleichtflugzeug bei Notlandung schwer beschädigt

von
25. März 2018, 16:15 Uhr

Ein Ultraleichtflugzeug ist am Sonntag auf dem Flugplatz Neustadt-Glewe (Landkreis Ludwigslust-Parchim) bei einer Notlandung schwer beschädigt worden. Der Pilot sei unverletzt geblieben, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Rostock. Nach ersten Erkenntnissen hatte der Pilot technische Probleme am Triebwerk gemeldet. „Das Flugzeug musste daher ohne ein korrekt ausgefahrenes Fahrwerk auf dem Flugplatz zur Notlandung ansetzen“, berichtete die Polizei am Abend. Der Schaden beträgt 10 000 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen