Neustadt-Glewe: Überfall auf Autohaus

svz.de von
09. Mai 2017, 07:35 Uhr

In einem Autohaus in Neustadt-Glewe wurde in der vergangenen Nacht eine Putzfrau (46) von drei maskierten Tätern überfallen und gefesselt. Dann versuchten die unbekannten Männer einen Tresor gewaltsam zu öffnen, was ihnen allerdings nicht gelang. Nach mehreren gescheiterten Versuchen flüchteten die Täter zu Fuß vom Tatort. Der 46-jährigen Reinigungskraft gelang es, sich selbst von der Fesselung zu befreien und den Notruf zu wählen. Die Frau blieb unverletzt.

Der Vorfall ereignete sich kurz vor 03:00 Uhr in der Seestraße in Neustadt-Glewe. Derzeit laufen die polizeilichen Maßnahmen auf Hochtouren. Ermittler des Kriminaldauerdienstes sind am Tatort im Einsatz. Bei der Fahndung nach den drei unbekannten Männern kommt u.a. auch ein Fährtenhund zu Einsatz.

Zur Beschreibung der Täter ist bisher Folgendes bekannt: 1. Täter ca. 1,93 m groß, schlank, rotes T-Shirt, dunkle Hose und weiße Turnschuhe 2. und 3. Täter 1,75 bis 1,80 m; schlank, dunkle Oberbekleidung, dunkle Hose und weiße Turnschuhe.

Alle drei Täter waren maskiert und haben während des Überfalls nicht miteinander gesprochen. Lediglich einer der Männer hatte während der Fesselung der Putzfrau "Keine Angst!" mit polnischem Aktzent gesagt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen