Neuendorf: Feuerwehr rettet Wohnhaus vor den Flammen

Mitglieder von drei Feuerwehren bekämpfen den Schuppenbrand in Neuendorf.
Foto:
1 von 1
Mitglieder von drei Feuerwehren bekämpfen den Schuppenbrand in Neuendorf.

svz.de von
15. Dezember 2013, 17:26 Uhr

Glück im Unglück hatte am Sonnabend ein Hausbesitzer aus der Neuendorfer Hauptstraße. Feuerwehrleute  konnte verhindern, dass ein Brand in seinem Schuppen auf das angrenzende Wohnhaus übergriff. Der 55-Jährige nutzt diesen Schuppen  als Werkstatt – und hat darin  auch einen Kamin. Aus bislang ungeklärter Ursache ist  dort ein offenes Feuer ausgebrochen. Zunächst versuchte der Mann zusammen mit einem  Nachbarn, der den Brand bemerkt hatte, die Flammen zu löschen. Als das nicht gelang, riefen sie die Feuerwehr. Noch bevor die Kameraden aus Broderstorf, Thulendorf und Bentwisch eingetroffen waren, hatten die Flammen den gesamten Holzschuppen erfasst. Ein Übergriff des Feuers auf das Wohnhaus konnte durch die Brandschützer verhindert werden.  Personen wurden  nicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Die Kripo hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen und den Brandort beschlagnahmt. Heute soll dort ein Sachverständiger die genaue Ursache des Feuers klären.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen