Neubukow: Mann verletzt sich beim Einstieg in den Zug

von
17. September 2018, 11:22 Uhr

Am Sonnabend gegen 10.20 Uhr wurde die Bundespolizei durch die Notfallleitstelle darüber informiert, dass sich am Bahnhof in Neubukow eine leblose Person befinden soll.

Sofort wurden durch die Bundespolizisten zwei Streifen zum Ereignisort unter Anwendung von Sonder- und Wegerechten zum Einsatz gebracht. Gleichzeitig wurden ein Notarzt sowie ein Rettungswagen alarmiert, welche eine verletzte Person sitzend im Wetterunterstand feststellen konnten. Noch vor Eintreffen der Beamten der Bundespolizei wurde die Person in ein Krankenhaus verbracht, wo sie später zum Sachverhalt befragt werden konnte.

Hier gab der 27-Jährige an, dass er einen Zug besteigen wollte, hierbei zwischen Zug und Bahnsteigkante geriet, dabei umknickte und zunächst auf dem Bahnsteig liegen blieb, bevor er sich in den Wetterunterstand setzte. Bei dem Mann konnte ein Atemalkoholwert von 2,57 Promille ermittelt werden. Nach der medizinischen Versorgung im Krankenhaus konnte er noch am selbigen Tag entlassen werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen