Neubrandenburg: Zeugenaufruf nach einer Körperverletzung

von
08. April 2020, 13:08 Uhr

Am Samstag, den 04.04.2020 gegen 17:30 Uhr ist es in der Demminer Straße in Neubrandenburg zu einer Körperverletzung zum Nachteil einer 50-jährigen deutschen Frau gekommen. Nach bisherigen Erkenntnissen ist die 50-Jährige zusammen mit einer Freundin und zwei kleinen Hunden auf dem kleinen Sandweg von der Ihlenfelder Vorstadt in Richtung Demminer Straße (an der Datze) gegangen, als sich von hinten ein männlicher Fahrradfahrer mit einem angeleinten Hund näherte. Die beiden nebeneinander gehenden Frau bemerkten, dass sich der Radfahrer gewaltsam mit Hund den Weg mittig der beiden Frauen "erkämpfen" wollte. Beide Frauen konnten noch ausweichen, wobei sich die 50-Jährige reflexartig mit beiden Händen wehrte und den Radfahrer dadurch bei Seite stieß. Daraufhin legte der Radfahrer ein Fahrrad ab und beleidigte die beiden Frauen. Es kam zunächst zu einem Wortgefecht. Das Wortgefecht wurde dann durch den Radfahrer mit einem Faustschlag in die rechte Gesichtshälfte der 50-Jährigen beendet. Da die Freundin in der Zeit offenkundig den Notruf der Polizei verständigte, ergriff der Tatverdächtige sein Fahrrad und flüchtete damit über die Demminer Straße in Richtung Ponyweg.

Zu dem Tatverdächtigen kann gesagt werden, dass er ca. 35-40 Jahre alt, ca. 1,85-1,90m groß ist, unrasiert war und eine schwarze Kunststoffbrille, eine hellgraue Jogginghose, einen schwarze Baumwollmütze und eine schwarze Jacke trug. Der mitgeführte Hund des Tatverdächtigen wurde als schwarz/brauner Rottweiler mit einem Geschirr mit der Aufschrift "Julius..." beschrieben. Das benutzte Fahrrad war ein silberfarbenes Damen-Trekkingrad, vermutlich der Marke Kettler.

Die Ermittlungen wegen der Körperverletzung wurden im Kriminalkommissariat Neubrandenburg aufgenommen. Wer den beschriebenen Sachverhalt beobachtet hat, Angaben zu dem Tatverdächtigen oder andere sachdienliche Hinweise geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Neubrandenburg unter 0395-5582 5224 oder im Internet unter www.polizei.mvnet.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen