Neubrandenburg: Verkehrsunfall unter Einwirkung von Alkohol auf der L27

von
31. August 2021, 19:52 Uhr

Am 31.08.2021 gegen 16:10 Uhr kam es auf der L27 bei Tützpatz zu einem Verkehrsunfall unter Einwirkung von Alkohol. Der 54-jährige deutsche Fahrzeugführer eines PKW Honda befuhr die L27 aus Richtung Tützpatz kommend in Richtung Altentreptow. Dabei kam er aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte auf der rechten Seite einen Straßenbaum. Von dort wurde er zurück auf die Fahrbahn geschleudert, Streifte auf der linken Seite einen weiteren Straßenbaum und kam im Straßengraben zum Stehen. Bei der Verkehrsunfallaufnahme stellten die eingesetzten Beamten des Polizeirevieres Malchin Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrzeugführers fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,93 Promille. Gegen den Fahrzeugführer wurde Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrserstattet und sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 15.000,-EUR.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen