Neubrandenburg: Verkehrsunfall mit einem schwerverletzten 13-jährigen Radfahrer

von
16. September 2019, 12:46 Uhr

Am 16.09.2019 gegen 07:35 Uhr ist es im Reitbahnviertel in Neubrandenburg zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei welchem ein 13-jähriger Junge schwerverletzt wurde. Die 38-jährige Fahrzeugführerin wollte mit ihrem Fahrzeug vom Aldi-Parkplatz auf die Traberallee auffahren. Der 13-jährige Radfahrer befuhr die Einbahnstraße (in falscher Richtung) vom Rewe kommend und schaffte es nicht, rechtzeitig zu bremsen. Dadurch ist es zum Zusammenstoß zwischen dem Radfahrer und dem Fahrzeug gekommen. Nach bisherigen Erkenntnissen war die defekte Bremsanlage am Fahrrad des Jungen ursächlich für den Verkehrsunfall.

Der Junge klagte über starke Bauch- und Beinschmerzen und wurde in das Neubrandenburger Klinikum gebracht. Der entstandene Schaden an Fahrrad und Auto beträgt ca. 500 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen