Neubrandenburg: Verkehrsunfall in Verbindung mit einer Trunkenheitsfahrt

von
29. November 2015, 15:29 Uhr

Heute gegen 06:25 Uhr meldete sich eine männliche Person in der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg und gab an, eine Trunkenheitsfahrt und in der Folge einen Verkehrsunfall begangen zu haben. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der 35-jährige Fahrer eines PKW Ford die Ravensburgstraße in Richtung Ihlenfelder Straße. Beim Abbiegen in die Ihlenfelder Straße kam er nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Baum und setzte trotz beschädigtem Fahrzeug seine Fahrt in Richtung Stavenhagen fort. In der Rostocker Str. verlor er Teile seines Stoßfängers sowie der linken Bereifung. Die Trunkenheitsfahrt endete in Weitin in der Stavenhagener Straße. Hier verlor er abermals die Kontrolle über den PKW und kam auf einem angelegten Beet zum Stehen.

Eine Atemalkoholkonzentrationsmessung ergab einen Wert von 1,16 Promille. Der PKW war nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000,00 EUR. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen