zur Navigation springen

Neubrandenburg: Trickbetrüger „erleichtern“ 75-Jährige um 42.000 Euro

vom

svz.de von
erstellt am 22.Jul.2016 | 13:26 Uhr

Unbekannte haben eine Rentnerin aus Neubrandenburg um 42000 Euro betrogen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, waren die Täter dabei mit einer bekannten Masche erfolgreich. Der 75-Jährigen wurden seit 6. Juli per Telefon Gewinne von 37000 Euro bis zu 1,7 Millionen Euro versprochen, wenn sie vorher „Depotgebühren“ bezahlt. Die Neubrandenburgerin habe mehrfach mehrere Tausend Euro bei einer Bank dafür eingezahlt. Erst als die Täter schließlich sogar 20000 Euro Gebühr und den Kauf von Gutscheinen verlangten, schaltete die Frau vor wenigen Tagen die Polizei ein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen